Lebe dein eigenes Leben!

Es ist kein Zufall, dass ich über dieses Thema schreibe. Denn viele viele Jahre habe ich selbst nicht mein eigenes Leben gelebt, sondern das Leben von „Anderen“. Und das, ohne es zu merken. Das ist das Schlimme daran, man merkt es oft nicht einmal. Oder vielleicht doch. Man merkt es schon. Aber man mag nicht dagegen aufzumeckern. Möchte nicht als die „Schlechte, die Herzlose, als Egoist“ gelten, möchte keine Auseinandersetzung haben. Ich war immer nur für „Andere“ da. In erster Linie für meine eigene Familie, und für die erweiterte Familie mit Eltern und Schwiegereltern. Ich bin darin aufgegangen, habe meine Aufgaben, die dieses Leben von mir abverlangte, hingebungsvoll gemeistert. Habe meistens getan, was „Andere“ von mir erwarteten. Bis mir eines Tages bewusst wurde, dass es so nicht weitergehen kann. Ich lebte nur für „Andere“, aber nicht für mich. Wo waren denn meine Bedürfnisse, meine Wünsche, meine Hobbies (die hatte ich mittlerweile nicht mehr, an sowas war garnicht zu denken). Die waren irgendwo im Bodenlosen versunken. Bis ich eines Tages merkte, dass ich zunehmend depressiv wurde. Immer mehr, immer mehr. Das Leben machte mir keinen Spass mehr. Ja, es wurde so schlimm, dass ich drohte daran zu zerbrechen, und daran dachte diesem Leben für immer Tschüss zu sagen. Vorher wollte ich es aber noch mit Psychotherapie probieren. Dann kam eine Kur. Dort hatte ich viele Gespräche und es wurde mir bewusst, dass ich so nicht mehr weitermachen konnte. Jeder hat ein Recht auf sein eigenes Leben! Jeder sollte eine gesunde Portion Egoismus haben und an sich selbst denken! Es musste eine Änderung her! Als es mir so richtig bewusst wurde, habe ich mich diesem Gefühl  hingegeben. … Und was geschah? Ich bin immer mehr aufgeblüht, das Leben fing an wieder Spass zu machen und meine Depression ist nach und nach verschwunden. Das war im Jahr 2000 und die Jahre davor. Seit dem denke ich immer wieder daran und achte darauf, dass ich mehr an mich selbst denke und nicht in erster Linie das Leben von „Anderen“ lebe.

Ich bin sicher, es gibt Viele auf dieser schönen Welt, die das Leben von „Anderen“ leben und dabei nicht mehr merken, wie schön diese Welt sein kann, wieviel Schönes diese Welt bietet. Ich kann nur sagen, lasst es nicht zu! Es liegt in Euren Händen es zu ändern.

Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich. DU, aber auch die „Anderen“.

Alles Liebe,

Eure Edit

Dieser Beitrag wurde unter Lebensqualität abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lebe dein eigenes Leben!

  1. Annette sagt:

    Liebe Edit,
    wie wahr, was Du schreibst. Ich habe mich in jedem Satz „ertappt“ gefühlt und ein Teil meines derzeitigen Lebens ähnelt Deinem früheren. Es ist nur sehr schwierig, aus diesem Kreislauf auszubrechen, weil man sich dazu in erster Linie ändern muss und dies passiert naturgemäß nicht von heute auf morgen, sondern bedarf einer Selbstanalyse und sehr viel Arbeit an sich selbst… Ich finde übrigens Deine Beiträge sehr interessant und informativ. Weiter so!
    Einen ganz lieben Gruß von Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.