Tabu-Thema Sex … Die veränderte Lust im Alter

Leider ist es selbst in unserer modernen und fortschrittlichen Welt immer noch so, dass Sexualität im Alter als Tabu-Thema angesehen wird. Die Mehrheit der Menschen, damit meine ich die allgemeine Meinung von Jung und Alt, aber auch die Betroffenen selbst sehen Sexualität im Alter als etwas Ungehöriges, Unpassendes oder Unästhetisches an. Da muss man wirklich fragen, ist das denn wirklich gerechtfertigt?

Zugegeben ist man im Alter nicht mehr so knackig wie in jungen Jahren. Aber mit der richtigen Einstellung sieht die Sache nicht mehr unschön oder sogar abstossend aus. Wir alle verändern uns mit der Zeit und deshalb sehen wir einfach anders aus. Sollte das wirklich ein Grund für Verzicht auf Zärtlichkeit und liebevolle Zuwendung sein? Ich sage da ganz eindeutig und ganz laut NEIN!

Wir alle brauchen Zärtlichkeit, liebevolle Berührung und liebevolle Zuwendung. Und das nicht nur bis zu einem bestimmten Alter, sondern so lange wir als Menschen auf dieser Erde weilen. Abgesehen davon  sind die Ergebnisse der Wissenschaft über Sex im Alter  eindeutig, doch kaum bekannt. Danach sind Frauen trotz niedrigerer Hormonspiegel lebenslang orgasmusfähig. Ihre sexuellen Wünsche hängen von früheren Erfahrungen ab. Ganz ähnlich ist es bei Männer. Wer früher sexuell aktiv war, ist es auch später, wenn die Herbstzeit eingeläutet ist. Nur vielleicht etwas weniger. Aber das ist kein Grund zur Panik.

Es können im Alter gewisse Störungen auftreten, welche die physische Funktion beeinträchtigen. Grund dafür wären möglicherweise z.B. Bluthochdruck oder Diabetes. Seelische und andere Probleme können diese weiter beeinträchtigen. Es kann sein, dass Sie sich mit dieser Situation abgefunden haben. das ist auch ok. Aber wenn nicht, dann quälen Sie sich nicht und scheuen Sie sich nicht, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Statistiken zeigen, dass die geschlechtliche Liebe mit zunehmendem Alter an Wertigkeit verliert. Das ist auch nicht weiter tragisch und irgendwo auch natürlich. Schliesslich hat man bis dahin schon so einiges erlebt. Es muss aber keinen Rückzug vom jeglichen intimen Körperkontakt sein. Ruhig mal die Fantasie etwas spielen lassen.

Fazit: Sex und Erotik sollte im Leben eines jeden Menschen eine Rolle spielen. Sie sollte endlich als natürlich betrachtet und empfunden werden. Schließlich wären wir ohne dieses alle nicht da. Die Haut und die Seele sehnt sich nach Streicheleinheiten, und wenn sie es nicht bekommt, leidet und verkümmert sie.

Wie schön kann eine liebevolle Berührung, ein Streicheln, das Kuscheln, eine zärtliche oder eine etwas kräftigere Massage, oder sich umarmen sein.

Geniesst Euer Leben mit Haut und Haaren!

In Liebe, Eure Edit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.